Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
JESUS is LOVE - Forum

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.  Johannes 3,16

WILLKOMMEN zum "JESUS is LOVE" - Forum

in Ergänzung zum Weblog ==>  http://nightstop.net.ms

Url dieses Forums (für Deine Bookmarks) ==>  http://92366.homepagemodules.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 274 mal aufgerufen
 Ethik
nora Offline




Beiträge: 571

26.12.2006 21:31
Reichtum und Armut, Glaube und Erfahrung antworten
Reichtum und Armut, Glaube und Erfahrung
Georg Müller

ich bin mit vielen Gläubigen bekannt geworden, deren Verhältnisse ich genau kannte. Was habe ich daraus gelernt? Einer teilt aus und hat immer mehr; ein anderer karget, da er nicht soll und wird doch ärmer. Die Seele, die da reichlich segnet, wird gelabt, und wer andere tränkt, der wird auch getränkt werden (Spr. 11, 24-25). Ja, ich habe viele Beispiele von Kindern Gottes erlebt, die austeilten und immer mehr hatten; aber noch weit mehr lernte ich kennen, die kargten, wo sie nicht sollten, und doch immer ärmer wurden. ich sah viele, die, so sehr sie auch wünschten, vorwärts zu kommen, ; eben doch auf keinen grillen Zweig kamen, ich glaube, weil sie nur sich selbst lebten. Sie kargten, wo sie nicht sollten, und es führte dazu, daß sie arm wurden oder blieben. Allerlei schwere, häusliche Trübsal, unerwarteter und unberechenbarer Verlust von Kunden oder von Geld nahmen ihnen das Gut, das sie, dem Willen Gottes entgegen, für sich selbst zu behalten suchten. Oft ist Gott sowohl bei Armen als bei Reichen genötigt, Krankheiten und schwere Verluste an Geld und Gut zu senden, um auf diese Weise seinen Kindern das zu nehmen, was sie nicht freiwillig, von der Liebe Christi gedrungen, zu seinen Füßen legen. Dabei sind solche Leute innerlich nicht glücklich, und es gerät ihnen oft auch das Zeitliche nicht recht. Weil sie nicht treu sind im Kleinen, das Gott ihnen anvertraut hat, kann er ihnen nicht mehr geben.

Es gab einen Tag, an dem ich starb, gänzlich starb. Georg Müller starb seinen eigenen Ansichten, seinen Liebhabereien, seinem Geschmack und Willen - ich starb der Welt, ihrem Beifall und ihrem Urteil - ich starb sogar dem Beifall und Tadel der Brüder und Freunde - und seither habe ich nach nichts mehr gestrebt, als daß Gott mein Tun billige.

Ich möchte allen, besonders aber den jüngeren Gläubigen raten, sich ein kleines Notizbuch anzuschaffen, in welches sie auf der einen Seite die Bitten niederschreiben, die sie vor Gott bringen. Wenn wir also tun, werden wir finden, daß früher oder später das Gebet erhört wird, und dann laßt uns auf der gegenüberliegenden Seite bemerken, daß es Gott gefallen hat, zu der und der Zeit dies Gebet zu erhören.



============
~nora~
"Ich singe dir mit Herz und Mund,
Herr, meines Herzens Lust;
ich sing und mach auf Erden kund,
was mir von dir bewußt
(..)" v. Paul Gerhardt
Galater 5,1: "Für die Freiheit hat uns Christus befreit; so stehet nun fest und lasset euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen!"
http://nightstop.net.ms

Tägliche Inspiration: http://flingk.com/c0qqv56

Angefügte Bilder:
colors.gif  
Stille Zeit »»
 Sprung  
JESUS is LOVE - Forum

Bei Fragen und Unklarheiten, welche nicht im Forum (siehe den Link FAQ) behandelt sind,  kontaktieren Sie bitte den Moderator (nora) mit der Funktion "private Email" schreiben.

Tipp: Wenn Du gerne Dein "eigenes Bild" (75px x 65px) für das Forum hochladen willst, aber keinen eigenen Speicherplatz hast, kannst Du diese kostenlose Möglichkeit nutzen ==> Bilder hochladen

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen