Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
JESUS is LOVE - Forum

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.  Johannes 3,16

WILLKOMMEN zum "JESUS is LOVE" - Forum

in Ergänzung zum Weblog ==>  http://nightstop.net.ms

Url dieses Forums (für Deine Bookmarks) ==>  http://92366.homepagemodules.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 198 mal aufgerufen
 Ethik
nora Offline




Beiträge: 571

16.11.2006 10:10
Pilzbefall antworten

Ein Mann erzählte mir eines Tages, dass sein Einfamilienhaus, das aus Holz
gebaut ist, von einer Art von Pilz befallen sei. Anfangs schien alles
völlig harmlos zu sein. Zunächst hatte er nur bemerkt, dass die Türpfosten
im Eingang bröckelig geworden waren; er hatte sich gedacht, dass eben das
Holz aufgrund der Feuchtigkeit verfault sei. In der Hoffnung, dass damit
der Fall erledigt sei, hatte er einfach einen neuen Pfosten eingesetzt.
Mehrere Wochen später allerdings musste der Mann feststellen, dass auch an
der Innenseite des Türbereiches Bretter am "verfaulen" waren. Er ersetzte
auch diese.

Einige weitere Wochen später musste er entdecken, dass der Holzfußboden im
Eingangsbereich verdächtig aussah und er wurde stutzig. Nach einer
Erkundigung in einem Fachgeschäft musste er die Nachricht zur Kenntnis
nehmen, dass offenbar ein Pilz in seinem Haus war. Er erklärte sozusagen
nun dem Pilz den Krieg und kaufte ein Bekämpfungsmittel. Er riss den
ganzen Boden aus, strich den gesamten Bereich mit diesem Giftmittel und
legte einen neuen Boden an. Doch kaum war er fertig, da sah er ähnliche
Stellen unter dem Linoleum in der Küche. Und schließlich zeigte mir unser
Nachbar, wie er Bild sogar die Betonwände im Keller angegriffen hatte. Nun
begann er, den Pilz überall zu bekämpfen. Man sagte ihm auch, dass man ihn
hätte im Keim ersticken können, wenn er nur rechtzeitig erkannt worden
wäre! Nach einiger Zeit gaben unsere Freunde auf: Sie verschleuderten das
Haus zu einem minimalen Preis und zogen aus.

Genauso ist es auch bei uns, wenn wir die vermeintlich "kleinen", also
scheinbar unwesentlichen Sünden nicht sofort aus unserem Leben entfernen.
Es sind die "kleinen Füchse, die die Weinberge verderben." (Hoheslied
2,15).

Wenn wir die Geschichte von Davids Ehebruch mit Bathseba in 2. Samuel 11
genau betrachten, merken wir, wie die kleinen Sünden von Faulenzerei und
Müßiggang immer größer wurden, bis sie völlig außer Kontrolle geraten
waren. Bevor die Geschichte zu Ende ging, waren schon Betrug und Mord
begangen worden.

Es ist heute der richtige Zeitpunkt ihre bewußten und unbewußten Vergehen
dem Herrn Jesus zu bekennen. "Wer seine Sünde leugnet, dem wird's nicht
gelingen. Wer sie aber bekennt und läßt, der wird Barmherzigkeit
erlangen." Sprüche 28,13.


============
~nora~
Galater 5,1 "Für die Freiheit hat uns Christus befreit; so stehet nun fest und lasset euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen!"
http://nightstop.net.ms

 Sprung  
JESUS is LOVE - Forum

Bei Fragen und Unklarheiten, welche nicht im Forum (siehe den Link FAQ) behandelt sind,  kontaktieren Sie bitte den Moderator (nora) mit der Funktion "private Email" schreiben.

Tipp: Wenn Du gerne Dein "eigenes Bild" (75px x 65px) für das Forum hochladen willst, aber keinen eigenen Speicherplatz hast, kannst Du diese kostenlose Möglichkeit nutzen ==> Bilder hochladen

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen