Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
JESUS is LOVE - Forum

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.  Johannes 3,16

WILLKOMMEN zum "JESUS is LOVE" - Forum

in Ergänzung zum Weblog ==>  http://nightstop.net.ms

Url dieses Forums (für Deine Bookmarks) ==>  http://92366.homepagemodules.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 300 mal aufgerufen
 Gebetsanliegen
nora Offline




Beiträge: 571

05.01.2007 23:58
"Betet für sie", sagte eine ihrer Freundinnen, ... antworten
Irak: Ruths Herausforderungen seit dem Mord an ihrem Mann


Vor einigen Wochen besuchten wir Ruth Hussein, um sie zu ermutigen. Ruth bereitete uns einen herzlichen Empfang. Sie erzählte uns aus dem Leben ihrer Kinder, von ihren Träumen und Hoffnungen. Ihr Leben als christliche Witwe ist alles andere als einfach. Einer unserer Mitarbeiter beschreibt es so: "Ihr Ehemann leidet nicht, er ist ja jetzt bei Jesus. Aber seine Witwe bleibt zurück mit der schweren Aufgabe, ihre Kinder alleine in einem dem Evangelium gegenüber feindich gesinnten Umfeld zu erziehen."

Vor 10 Jahren wurde Ruths Ehemann Mansour Hussein ermordet. Seine Leiche wurde in einer christlichen Buchhandlung in Arbil im kurdischen Teil Iraks gefunden. Mansour hatte sich nicht gefürchtet, seinen Glauben an Jesus Christus trotz regelmäßiger Drohungen leidenschaftlich und mutig weiterzugeben. Ruth hatte ein Baby von 18 Monaten und erwartete ein zweites Kind. Das Schwierigste waren die unklaren Umstände seines Todes. Die polizeilichen Ermittlungen begannen erst im Juli 2005. Mitglieder einer islamischen Terroristengruppe bekannten sich zu dem Anschlag; sie wollten mit einer Serie von Morden im Namen des Islam gegen Christen vorgehen. Mansour wurde also klar wegen seines Glaubens ermordet. - "Meine Kinder haben vor allem an der ganzen Unwissenheit gelitten. Sie klagten auch mich an, ihrem Vater nicht geholfen zu haben. In der Schule wurden sie von anderen Kindern ausgelacht. Nun, da sie die wahren Umstände kennen, kommen sie besser damit zurecht", erzählt uns Ruth.

Ihre beiden Söhne sind heute 8 und 10 Jahre alt und gehen jeden Sonntag in Begleitung christlicher Freunde zur Kirche. Ruth selbst besucht selten Gottesdienste, weil sie unter dem Druck der Umgebung leidet. Ihre Angehörigen klagen Mansour an, seinen Tod provoziert zu haben, indem er sich vom Islam abwandte und Christ wurde. Aber ihre christlichen Freunde unterstützen sie und lassen sie nicht allein.

Gebetsanliegen


* "Betet für sie", sagte eine ihrer Freundinnen, "dass ihr Glaube nicht nachlässt"
* für ihre beiden Kinder
* für die immer zahlreicher werdenden Witwen christlicher Märtyrer in Irak


Auf der Weltverfolgungsliste
ist Irak mit 39,5 Punkten an 23. Stelle.


Situation im Irak:

Mit dem Sturz von Saddam Husseins Regime schwand im Irak und seinen kurdischen Gebieten im Norden der Druck der Regierung auf Christen. Von Seiten der Basis wird der Druck jedoch immer noch ausgeübt. Religiöse Minderheiten sind vor allem die Opfer der nach dem Krieg herrschenden gegenwärtigen Gesetzlosigkeit und der Unruhe im Land. Im Februar wurde ein kurdischer Konvertit getötet, als er sich weigerte, zum Islam zurückzukehren. Die allgemeine Unsicherheit schafft eine ideale Gelegenheit dafür, Verbrechen wie Mord und Totschlag, Vergewaltigungen und die Beschlagnahme von Eigentum ungestraft zu verüben. Im vergangenen Jahr wurde in London ein Verfassungsentwurf vorgestellt, und dieser scheint einen viel stärkere Bezug auf den Islam zu haben als in der früheren irakischen Verfassung. Christen standen offener Diskriminierung durch islamistische Elemente gegenüber. Zwei Christen wurden sogar wegen ihrer Beteiligung am Alkoholverkauf ermordet; während der Herrschaft Saddam Husseins war diese Arbeit Muslimen verboten, Christen aber erlaubt. (01.2005)

weitere Nachrichten aus dem Irak:


Ruths Herausforderungen seit dem Mord an ihrem Mann
05.01.2007 - (Open Doors) – Vor einigen Wochen besuchten wir Ruth Hussein, um sie zu ermutigen. Ruth bereitete uns einen herzlichen Empfang....

Ältester
entführt und ermordet
08.12.2006 - (Open Doors) – Der 69-jährige Munthir war Ältester der evangelisch-presbyterianischen Gemeinde in Mossul. Vor zwei Monaten erhielt er eine Morddrohung....

Gewalt gegen Christen nimmt zu
29.09.2006 - (Open Doors) – Im Irak herrscht in der Zeit des Ramadan und nach dem umstrittenen Papst-Zitat eine explosive Stimmung gegen...

Kirchenwachstum trotz Bombenattentaten
15.07.2005 - (Open Doors) – Im Hintergrund der Nachrichten über Bombenattentate, Geiselnahmen und politischen Streitereien geben junge evangelische Gemeinden ein positives Bild...

Details und weitere Berichte >>> http://flingk.com/a6m9zgf



============
~nora~
"Ich singe dir mit Herz und Mund,
Herr, meines Herzens Lust;
ich sing und mach auf Erden kund,
was mir von dir bewußt
(..)" v. Paul Gerhardt
Galater 5,1: "Für die Freiheit hat uns Christus befreit; so stehet nun fest und lasset euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen!"
http://nightstop.net.ms

Tägliche Inspiration: http://flingk.com/c0qqv56

Angefügte Bilder:
pray.gif  
 Sprung  
JESUS is LOVE - Forum

Bei Fragen und Unklarheiten, welche nicht im Forum (siehe den Link FAQ) behandelt sind,  kontaktieren Sie bitte den Moderator (nora) mit der Funktion "private Email" schreiben.

Tipp: Wenn Du gerne Dein "eigenes Bild" (75px x 65px) für das Forum hochladen willst, aber keinen eigenen Speicherplatz hast, kannst Du diese kostenlose Möglichkeit nutzen ==> Bilder hochladen

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen